Soziales

Nicht nur sportlich tritt der JC Banzai in Erscheinung, er zeigt auch soziales Engagement!!!!

.Kurz vor den Sommerferien gab es eine große Herausforderung zu bewältigen. Vom LSB dem Fachverband Judo sowohl vom Schulamt der Stadt Gelsenkirchen und Gelsensport, sollte unter dem Programm „ NRW bewegt seine Kinder“, der 1.Gelsenkirchener „ Ringen-Rangeln-Raufen“ Tag durchgeführt werden.
Dieses war die 2 Aktion unseres Fachverbandes in NRW gewesen. Zum ersten mal in Gelsenkirchen. Mit Unterstützung von Trainer und Gruppenhelfern vom (PSV Gelsenkirchen und Erler Sportfreunde) konnte diese Aktion überhaupt durchgeführt werden.

Dazu brauchte man als erstes eine Große Turnhalle, hier stand uns dann die Halle der Gerhart-Hauptmann Realschule zur Verfügung, hierbei möchten wir uns für die Tadellose Durchführung und Unterstützung bei der Schulleitung recht herzlich bedanken.
Angeschrieben wurden die Grundschulen in unserer Nähe. An der Aktion konnten die 2.und 3.Klassen teilnehmen. Geplant war die Aktion an einem Tag durchzuführen, da sich aber nun so viele Klassen aus 6 Schulen angemeldet hatten, wollte man keine Schule abweisen. So wurden dann 2 Tage daraus mit 700 Kindern.
Alle Kinder durchliefen verschiedene Workshops wo Sie in den Regeln, -Fallen,-Halten und Werfen unterrichtet wurden. Zum Ende eines jeden Tages stand dann auch noch ein Sumo Turnier auf dem Programm.
Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde und Medaille und einen Einladungsflyer zum Probetraining bei den Teilnehmenden Vereinen.
Lehrer,- Eltern und Kinder waren von der Aktion vollends begeistert, wir hoffen doch das die Kinder die Gelegenheit zum Probetraining auch in Anspruch nehmen, um dadurch etwas mehr von der Sportart Judo kennen lernen können.
Geplant ist das die Aktion im nächsten Jahr wiederholt werden soll